Kostenloser & schneller Versand in 🇩🇪 trotz COVID-19

16 Oktober, 2020 4 Lesezeit

Regelmäßiges Peelen verfeinert das Hautbild und regt die Zellerneuerung an, sodass die Haut anschließend nicht nur zärtlich und weich aussieht, sondern durch die vermehrte Durchblutung eine angenehm rosige Farbe erhält. Die zellerneuernde Wirkung hält die Haut jung und straff. Zudem beugt das regelmäßige Peeling Hautunreinheiten und verstärkte Verhornung vor.

Demzufolge ist ein regelmäßiges Peeling mit dem geeigneten Peelinghandschuh und dem richtigen Peeling ein Jungbrunnen für die Haut!

Wir möchten Dir daher erklären, welche gesundheitlichen Vorzüge Du durch die Inhaltsstoffe in unserem Peeling genießen kannst.

    Jojobaöl

    Jojobaöl ist ein natürliches Extrakt aus den Samen der Jojobapflanzen, die vor allem in Teilen Nord- und Südamerikas zu finden sind. Durch ein Kaltpressverfahren werden die Samen von den Inhaltsstoffen getrennt, was dazu führt, dass die gewünschten „Öle“ extrahiert werden können. Im engeren Sinne ist das Jojobaöl jedoch kein Öl, sondern ein Wachs. Es liegt, aufgrund seines sehr niedrigen Schmelzpunktes, in flüssiger Form vor und wird deshalb gern fälschlicherweise als Öl bezeichnet. Es eignet sich bestens als Pflegemittel und wird nicht ohne Grund als „Jungbrunnen für die Haut“ bezeichnet.

    Dieser reine Naturstoff findet schon seit Jahrhunderten, aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkung, in vielerlei Hinsicht Anwendung. Unter anderem reguliert es die Hautfeuchtigkeit, heilt entzündete Stellen, lindert Akne, strafft das Unterhautfettgewebe, bindet Talg und versorgt die Haut mit Vitaminen, wie Vitamin A, B und E.

    Die Alterung der Haut geht vor allem mit ihrer Austrocknung einher. Das Jojobaöl konserviert jedoch Feuchtigkeit und verhindert so, dass die Feuchtigkeit aus den Poren austritt, allerdings ohne die Poren zu verstopfen. Demzufolge eignet sich Jojobaöl auch bei fettiger und öliger Haut. Zudem bindet Jojobaöl Talg in den Poren und öffnet diese, sodass es sich zur Bekämpfung von Akne förderlich gezeigt hat. Außerdem wirkt es in Kombination mit Vitamin E dem Alterungsprozess der Haut entgegen.

    Jojobaöl ist reich an Vitaminen. So hat es eine hohe, natürliche Sonnenschutzeigenschaft, fördert den Zellaufbau und wirkt als Antioxidativum, welches freie Radikale abfängt, bevor diese Schaden anrichten können. Es übt eine positive Wirkung auf trockenes Haar und brüchige Spitzen sowie auf Schuppen und trockene Kopfhautstellen aus.

    Trotz der vielseitigen Gesundheitsvorteile eignet sich Jojobaöl nicht zum Verzehr! Es führt zu Übelkeit und Erbrechen und kann gesundheitlichen Schaden anrichten, wenn es zur inneren Anwendung konsumiert wird.

    Mandelöl

    Mandelöl wird aufgrund seiner hautfreundlichen Eigenschaft in Kosmetik- und Wellnessprodukten gerne angewendet. Es besteht aus hohen Anteilen ungesättigter Fettsäuren, Linolsäure, Vitamin B und E.

    Aufgrund seiner Säurearmut ist es sehr hautschonend. So ist es für die Pflege empfindlicher, rauer, schuppiger und trockener Haut gut geeignet. Die Haut wird durch die regelmäßige Anwendung von Mandelöl weich und zart. Außerdem wirkt Mandelöl reizlindernd, hautschützend und rückfettend. Die natürliche Feuchtigkeit der Haut kann aufrechterhalten und zudem die Elastizität der Haut gesteigert werden, was Cellulitis und Dehnungsstreifen vorbeugt.

    Die hautschützende Wirkung kommt aufgrund der antioxidativen Wirkung des Mandelöls. Es ist nicht komedogen, d.h., dass es die Bildung von Hautunreinheiten nicht fördert, weshalb es bei allen Hauttypen eingesetzt werden kann. Hinzu kommt, dass es auch die Eigenschaften anderer Inhaltsstoffe fördert und so gerne als Zusatzstoff in Wellnessprodukten verwendet wird.

    Sonnenblumenkernöl

    Sonnenblumenkernöl besitzt konsistenzgebende Bestandteile und eine emulgatorischen Wirkung. Es ist leicht, liegt der Haut nicht auf und pflegt diese milde. Es zieht rasch ein und führt zu einer glatten und geschmeidigen Hautoberfläche. Neben einer regenerierenden und entzündungshemmenden Wirkung ist es reich an Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink und Vitaminen (Vitamin A, E, K). Durch die schützende Wirkung auf Kollagen verhindert es zudem eine frühzeitige Hautalterung. So fördert es die Heilung bei ekzematösen Hauterkrankungen, Akne, Vernarbungen und Hautirritationen.

    Lecithin

    Lecithin ist ein immer wiederkehrender Inhaltsstoff in Körperpflegeprodukten. Die emulgatorische Funktion beinhaltet, dass es die beiden gegenseitig eigentlich abweisenden Bestandteile, Fett und Wasser, gut vermischt und somit zu einer einheitlichen Substanz verbindet. Außerdem erleichtert Lecithin die Aufnahme von anderen Nährstoffen durch die Haut und unterstützt in Verbindung mit Vitamin C und E die Abwehr freier Radikale und sorgt für einen erhöhten Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Wird Lecithin in Kapselform oral aufgenommen, steigert es sogar die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit!

    Ascorbyl Palmitate

    Die Verbindung aus Vitamin C und Palmitinsäure ist ganz wesentlich, um die gewünschte Wirkung nicht zu verfehlen. Vitamin C, das wasserlösliche Vitamin, ist nämlich sehr instabil und würde in seiner aktivierten Form nur in sehr geringen Mengen in die Haut aufgenommen werden können. Daher ist es üblich, dass Vitamin C in Pflegeprodukten in Form eines Derivats eingesetzt wird, was erst in der Haut zu der eigentlich wirksamen Ascorbinsäure gespalten wird. Dies fördert die Aufnahme des wirksamen Stoffes. 

    Naheliegend, dass Vitamin C daher bei Bindegewebsschwäche vorteilhaft wirkt, und regenerierend und heilend auf die Haut agiert. Ein weiterer Vorteil von Ascorbinsäure ist die barrierestabilisierende und antientzündliche Wirkung. So reduziert es nicht nur Altersflecken, sondern verbessert bei unreinen Hautzuständen das Hautbild.

    Tocopherol

    Tocopherol ist ein Vitamin E Derivat und wirkt daher antioxidativ und zellschützend, da es freie Radikale bindet. Zudem bindet es in der Hornschicht der Haut Feuchtigkeit und glättet das Hautrelief. Neben der zellerneuernden Funktion wirkt es entzündungshemmend, fördert also die Wundheilung und mindert Hautschäden, die durch UV-Strahlung verursacht wurden. Der Vorteil ist, dass es gut verträglich ist und so auch bei empfindlicher Haut eingesetzt werden kann.

    Hydroxycitronellal

    Hierbei handelt es sich um einen synthetischen Duftstoff, der einen süßen, blumigen Duft verbreitet, der an Flieder, Lilie, oder Maiglöckchen erinnert. Es sollte jedoch bei Kontaktallergikern mit Vorsicht angewandt werden, da es gelegentlich zu allergischen Reaktionen führen kann.

    Limonen

    Dieser Wirkstoff zählt zu den sogenannten Monoterpenen, welche in vielen Pflanzen enthalten sind. Limonen weisen einen orangenartigen Geruch auf und verringert oder maskiert damit den unangenehmen Körpergeruch. Es kann sowohl in seiner natürlichen oder auch seiner synthetischen Form in den Produkten eingesetzt werden.

    Fazit

    Um einen möglichst großen gesundheitsfördernden Effekt durch die Inhaltsstoffe in unserem Peeling zu erzielen, haben wir darauf geachtet, keine schädlichen Inhaltsstoffe zu verwenden.

    Neben der gesundheitsfördernden Wirkung, welches zu einer strahlenden, jungen und gesunden Haut führt, bieten unsere Peelings durch seine entspannende Wirkung eine Auszeit von dem zunehmenden Alltagsstress.

    Lass' dich von den angenehmen Düften unserer Peelings einhüllen und erlaube Deiner Seele, durch ein regelmäßiges Peelingritual, ein wenig mehr Gelassenheit. Danach fühlst Du dich garantiert wie neu!