Kostenloser & schneller Versand in 🇩🇪 trotz COVID-19

11 November, 2020 4 Lesezeit

Ein Sauna-Besuch ist eine Wohltat und wirkt heilsam auf Geist und Körper. Viele entspannen dabei, tanken Kraft für neue Aufgabe und können vom Alltag abschalten. Doch es gibt einige Aspekte, die bei einem Besuch zu berücksichtigen sind. Die richtige Sauna-Anlage ist dabei nur ein Faktor, der für das perfekte Erlebnis wichtig ist. Gerade wenn Neulinge in diesem Gebiet gibt, ist dieser Blogbeitrag die ultimative Anleitung, um sich optimal vorzubereiten und richtig zu saunieren.

Die richtige Sauna-Anlage

Die Wahl der Sauna-Anlage ist entscheidend, fällt Einsteigern jedoch häufig schwer. In ländlichen Gegenden ist das Angebot eher klein, in Städten gibt es viele Betreiber. Dementsprechend solltest Du vorab schauen, ob die Anlage auf den ersten Blick überzeugt, Extras bietet und ob es beispielsweise verschiedene Aufgüsse gibt. Auch die Zahl der Ruheräume entscheidet darüber und ist wichtig für das perfekte Saunaerlebnis.

Richtig Saunieren – So bereitest Du dich vor

Die Regel Nummer Eins für richtiges Saunieren lautet: Nimm Dir ausreichend Zeit. Ein Sauna-Besuch sollte frei von Zeitdruck sein. Viel mehr ist die Sauna ein Ort der Entspannung und dort solltest Du zur Ruhe kommen. Ansonsten sollten vorher lediglich leichte Gerichte zu sich genommen und geruchsintensive Lebensmittel vermieden werden, da dieser beim Saunieren besonders stark ausgeschwitzt wird und unangenehme Gerüche verbreitet.

Wenn Du in der Sauna-Anlage angekommen bist, solltest Du auch dort einige Tipps beachten. Diese haben wir im Folgenden kurz zusammengefasst:

  1. Die Kleidung und Wertgegenstände können in die dafür vorgesehenen Schränke abgelegt werden.
  2. Die Saunatasche kann im Saunabereich verbleiben. In der Saunatasche solltest ein Bademantel und Saunatücher verstaut sein. Auch Körperpflegeprodukte gehören in die Tasche hinein.
  3. Zu einer guten Vorbereitung zählt auch die Kosmetik. Vermeide das Tragen von Kosmetikprodukten während des Saunierens. Falls Du Kosmetik vorher aufgetragen hast, wasche diese sorgfältig ab.
  4. Nach dem Duschen ist das ausgiebige abtrocknen wichtig, da die Schwitzfunktion nur im trockenen Zustand gewährleistet wird.
  5. Uhren und Schmuck sollten im Auto oder in dafür vorgesehenen Wertschließfächern bleiben und haben in der Sauna nichts zu suchen.

Richtig Saunieren: Noch nie in einer Sauna gewesen?

Falls Du bislang noch nie Saunieren warst, gibt es viele wissenswerte Informationen und Tipps. So hat Kleidung in der Sauna beispielsweise nichts zu suchen. Es ist ratsam, während des Aufenthalts nur ein Saunatuch oder gegebenenfalls einen Saunahut zu tragen. In der Sauna solltest Du dich zu Beginn am besten eher im unteren Bereich aufhalten. So kann sich der Körper an das Saunieren gewöhnen und erste Erfahrungen machen. In den oberen Bereichen ist die Wärme höher, weshalb sich jeder nach und nach an den optimalen Bereich heran tasten sollte. Du kannst dich hinlegen oder das Saunatuch um den Körper tragen und dich hinsetzen. Ein normaler Saunagang sollte intensiv sein, aber nicht zu lange ausfallen. Gerade am Anfang sollte ein Neuling maximal für einen Zeitraum von zehn bis 15 Minuten saunieren. Wenn die Entspannung nachlässt, sollte eine kurze Pause eingelegt werden.

Eine anschließend angemessene Abkühlung ist wichtig und rundet das Saunaerlebnis ab. Dafür kann der Außenbereich genutzt werden. Alternativ ist eine Dusche optimal oder sogar ein Eistauchbecken. Welche Möglichkeit für dich am besten geeignet ist, solltest Du langsam herausfinden und ausprobieren. Nicht jeder kommt mit einer kalten Dusche klar. Für Neulinge ist es ratsam, eine Mischung zu finden.

Sauna oder doch lieber ein Dampfbad?

Ob die Sauna oder das Dampfbad das richtige ist, hängt einzig und allein von den Vorlieben eines Einzelnen ab. Ein Saunagang ist mit höheren Temperaturen verbunden, ein Dampfbad ist kühler. Auch die hohe Luftfeuchtigkeit ist bei den beiden Varianten unterschiedlicher. Am besten probierst Du beides aus und schaust, welche der beiden Lösungen für dich besser ist.

Diese Sauna-Arten gibt es

Bei der Wahl der Sauna solltest Du nicht nur den Ort, sondern auch die Art berücksichtigen. Es gibt verschiedene Arten – vor allem die Temperaturen variieren oft. Es gibt Saunas mit maximal 40 °C, 60 °C und andere wiederum erreichen Temperaturen bis zu 90 °C. Auch bei der Luftfeuchtigkeit gibt es Vakanzen. Achte darauf, dass Du eine angenehme Temperatur und eine Sauna mit einer geringen Luftfeuchtigkeit wählst. Auch der Aufguss kann variieren. Je nach eigenem Geschmack kann er Deinem Aufenthalt in der Sauna das gewisse Etwas verleihen. Meist wird es beim Aufguss aber gefühlt wärmer sein, als ohne.

Mit diesen Tipps wird das Saunieren zum Erlebnis

Es gibt einige „Regeln“, mit denen das Saunieren entspannend wird und keine Qual darstellt. Höre immer auf Deinen Körper und verlasse die Kabine, wenn Du dich unwohl fühlst. Nach dem Schwitzen ist es wichtig, dass Du dich abduschst und gründlich abtrocknest. Schwitzen ist zwar gesund, doch wenn es zu viel wird, könnte es unangenehm werden und die gewünschte Wirkung der Entspannung verfehlen. Schaffe deshalb eine Mischung aus Schwitzen und Abkühlung. Dadurch bleibt das Immunsystem in Schwung und wird gestärkt.

Du solltest immer wieder für Flüssigkeitszufuhr sorgen. Isotonische Getränke helfen beispielsweise dabei, die für den Körper so wichtigen Mineralstoffe zu erneuern.

Gesundheitliche Risiken: In diesen Fällen solltest Du auf den Saunagang verzichten

Wenn Du dich nicht gut fühlst, krank bist oder Fieber hast, solltest Du auf den Saunagang verzichten. Bei einer chronischen Atemwegserkrankung kann sich regelmäßiges Saunieren positiv auswirken. Falls Du an Bluthochdruck leidest, ist dies kein Problem, um in die Sauna zu gehen. Nimmst Du Medikamente ein, so solltest Du vor dem Besuch in der Sauna Deinen Arzt kontaktieren. Dieser kann Dir genau sagen, ob es ein Risiko gibt oder nicht. Asthmatiker können Probleme beim Atmen haben, wenn Luftfeuchtigkeit oder Temperatur zu hoch sind. Bei solchen Problemen sollte die Sauna umgehend verlassen werden.

Fazit: Sauna ist ein wohltuendes Erlebnis

Regelmäßige Besuche in der Sauna hat für Körper und Geist viele Vorteile. Man fühlt sich alles in allem gesünder und frischer und nach einem entspannendem Erlebnis kann man den Tag mit neuer Energie entgegentreten.