Kostenloser & schneller Versand in 🇩🇪

16 Oktober, 2020 3 Lesezeit

Sauna und Stress – zwei Begriffe, die nicht gegensätzlichere Gefühle in uns auslösen könnten. Das Wort Sauna vermittelt Wohlgefühl, Entspannung und ein Gefühl der inneren Ausgeglichenheit und Ruhe.

Stress hingegen, lässt in uns die Alarmglocken schrillen. Unser Puls steigt, wir verspüren eine innere Unruhe und fühlen uns, als laufe eine Hochspannungsleitung durch unseren Körper.

Und trotz ihrer augenscheinlichen Gegensätzlichkeit, haben die Worte Sauna und Stress, wenn man sie in Verbindung zueinander setzt, magische Kräfte. Denn ein regelmäßiger Saunabesuch ist einer der einfachsten und wirksamsten Methoden, um dem zunehmenden Alltagsstress entgegenzuwirken.

Dauerhafter Stress: Ein Leben jenseits der Leistungsgrenze

Anhaltender Stress ist in unserer gegenwärtigen Zeit zur Normalität geworden. Viele von uns leiden in der heutigen Schnelllebigkeit und aufgrund der steigenden Anforderungen zunehmend unter Stress und den damit einhergehenden körperlichen Beschwerden. Höchstleistung im Beruf ist keine Seltenheit mehr, da nur dies dem Unternehmen hilft, auf dem Markt zu bestehen. Nicht selten jedoch, geht die Selbstfürsorge durch diesen rasanten Lebensstil verloren – ein fataler Fehler. Denn genau dieser Zustand führt bei anhaltender Dauer zu Krankheiten wie Burn-out und Depression.

Dauerhafter Stress kann zu innerer Unruhe, Anspannung, starken Kopfschmerzen, Bauchbeschwerden, Schlafstörungen, Muskelverspannungen, dauerhaft gesteigertem Blutdruck und Schmerzen führen.

Wenn die körperlichen Symptome ignoriert werden und dem Körper und Geist keine regelmäßige Entspannung gewährleistet wird, kann der Betroffene die verheerenden Folgen schnell zu spüren bekommen. Körper und Seele schalten in den Ausnahmezustand. Nur noch die erforderliche Leistung wird erbracht, der Rest fährt auf Sparflamme. Ein Leben jenseits der Leistungs- und Toleranzgrenze lässt sich daher nicht dauerhaft aufrechterhalten.

Um Stress-Folgeerkrankungen zu vermeiden, sollte die Selbstfürsorge in Zukunft unbedingt zu Deinen täglichen Routinen gehören.

Welche Wirkung hat die Sauna auf Körper und Geist?

Die Hitze innerhalb der Saunakabine ist ein wahrer Segen für Deinen Körper und Deinen Geist. Zudem hat die angenehme Stille eine meditative Wirkung auf die Seele. Du kannst endlich die täglich anfallenden Anforderungen an dich für einige Zeit ausblenden und dich nur noch auf die Atmung und den Herzschlag konzentrieren. Der Körper kommt richtig ins Schwitzen und kann sich von Schadstoffen und gespeicherten Giftstoffen im Fettgewebe befreien. Die Muskulatur und die Anspannung der letzten Tage fällt allmählich von Dir ab.

Die tiefgreifende Entspannung führt neben dem wirksamen Stressabbau auch zu einer Besserung des Schlafes, da sie für schnellere und effektivere Ein- und Durchschlafphasen sorgt, was Dir für den kommenden Tag neue Kräfte schenkt.

Nach jedem Saunagang kannst Du dich anschließend auf der Ruheliege entspannen oder unter der kalten Dusche für Abkühlung sorgen. Der stetige Temperaturwechsel dient als Training für Körper und Geist. So werden Gewebe und Gefäße elastischer und Du lernst, Stress besser abzubauen.

Die verschiedenen ätherischen Öle unterstreichen den wohltuenden Effekt der Hitze und erheitern dich zudem durch ihre stimmungsaufhellende Wirkung. Es zeigte sich in mehreren Studien außerdem, dass allein ein regelmäßiger Besuch in der Sauna schon zur Freisetzung von Glückshormonen, den sogenannten Endorphinen, führt. Deine Stimmung wird sich merklich bessern und Du wirst motivierter und leistungsfähiger sein.

In den dunklen Wintermonaten kann eine zusätzliche Lichtquelle in der Sauna wirksam gegen Anzeichen von Stress und Erschöpfung sein. Aufgrund des selteneren Tageslichtes im Winter produziert Dein Körper mehr Melatonin, welches Dir signalisiert, dass es Zeit wird schlafen zu gehen. Daher fühlst Du dich tagsüber öfter schlapp und ausgelaugt. Eine geeignete Lichtquelle kann jedoch gegen die häufiger auftretende Müdigkeit ankämpfen und Dir dabei helfen, dich fitter zu fühlen. Außerdem hat es eine beruhigende, stimmungsaufhellende Wirkung. Dieses einfache Mittel hat sich bereits in mehreren wissenschaftlichen Studien als wirksam erwiesen und wird daher in vielen Kliniken als unterstützende Therapie angewandt.

Fazit

Wer sich also im Alltag kleine Auszeiten schafft, baut den anstauenden Stress wirksam ab. Eine sehr wichtige und wirksame Möglichkeit, um anhaltendem Stress entgegenzuwirken, ist ein regelmäßiger Saunabesuch. Du schaffst Dir neben einer wohltuenden Entspannung zudem mehr mentalen Freiraum und kannst sogar neben dem Kräfte schöpfen zusätzlich Produktivität tanken.

Sollte es Dir zwischenzeitlich mal an Zeit für einen ausgewogenen Saunabesuch mangeln, kannst Du in unseren besten Wellnesstipps für einen glücklicheren Alltag nachlesen, wie Du Dir schnell und einfach eine kleine Auszeit genehmigen kannst.

So brauchst Du nicht mehr auf den heißersehnten, in der Ferne liegenden Urlaub warten, um Dir die nötige Auszeit von Deinem Alltagsstress zu schaffen.